KOCHER-Renaturierung, Abtsgmünd

Kochertal in Baden-Württemberg.

KOCHER-Renaturierung, Abtsgmünd

Beitragvon jan » Di 22. Apr 2014, 17:40

swp.de - 22.04.2014 hat geschrieben:Abtsgmünd
Der Kocher bekommt sein altes Bett zurück - 1,1 Millionen Euro Kosten

Auf einer Länge von 270 Metern lassen die Europäische Union und das Land Baden-Württemberg den Kocher auf Höhe der Firma Kessler und Co. in der Gemeinde Abtsgmünd renaturieren.


Und schon ist er da, der Konflikt bzgl. Fließgewässer KOCHER und wird in Abtsgmünd hinter KESSLER für den Normalbürger greifbar. Die Fichtenberger-Rot wurde in den Vorjahren bzgl. Durchgängigkeit mit Landesmitteln an vielen Stellen renaturiert, oder doch zumindest ein klein wenig durchgängiger gemacht. Nun eine respektable KOCHER-Renaturierungs-Massnahme bei Abtsgmünd. Und in Gaildorf möchte niemand die Problematik bzgl. Fließgewässer und GRAUSTROMSPEICHER verstehen, oder sich nur an die vormals geplante, und rückständige, naturnah gestaltete Flutmulde (eine rückständige Ausgleichsmassnahme!) erinnern. Da scheint in Abtsgmünd ein anderer Wind zu wehen, als in Gaildorf! - Regiert in Gaildorf die absolute Gleichgültigkeit bzgl. dem Fließgewässer Kocher, einem vielfach fehlenden Ausgleich und dem PUMPSPEICHERWERK vom GRAUSTROMSPEICHER, so ist Abtsgmünds Bürgermeister Armin Kiemel da auf einem besseren Weg:
Für Abtsgmünds Bürgermeister Armin Kiemel die Maßnahme im Zuge der Wasserrahmenrichtlinie der EU ein weiteres Aushängeschild für die Gemeinde: "Mit einer Gesamtsumme in Höhe von 1,1 Millionen Euro hat dies hier Champions-League-Größe", so der Bürgermeister. Der Kocher, der in diesem Bereich nahe dem überregional bedeutenden Kocher-Jagst-Radweg verläuft, werde dadurch erlebbar gemacht. Für die Gemeinde Abtsgmünd als staatlich anerkannter Erholungsort und Mitglied im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald wird das ein zusätzlicher Anziehungspunkt sein.


Bild

Quellen, Hinweise & Verweise:
(Bild von abtsgmuend.de)
(einige Textpassagen von swp.de)


- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 487
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu KOCHERTAL



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron