gaildorf.de: werden Sie Erster Beigeordneter (m/w/d)

Die Inhalte resultieren aus Erfahrungen und Zielen in und für Gaildorf. Themen sind Seniorenrat Gaildorf, Naturstromspeicher Gaildorf, Umgehungsstraße Gaildorf, und weiteres regionales.

gaildorf.de: werden Sie Erster Beigeordneter (m/w/d)

Beitragvon jan » Mo 4. Mär 2019, 21:23

Lieber Bewerber, bitte bewerben Sie sich! Doch kommen Sie bitte nicht auf den Gedanken sie könnten, dürften oder würden in Gaildorf etwas ändern, oder nur den grundlegenden Regeln der Demokratie oder Gesetzen folgend, zeitgemäß handeln oder vorschlagen. Alles Unsinn was da in der Ausschreibung steht. Eine einigermaßen zutreffende Lagebeschreibung unserer Stadtverwaltung erhalten Sie hier: und in diesem Artikel.

RUNDSCHAU KMO, Haushaltsplanung 2019, hat geschrieben:...
Die Kommunalaufsicht des Landratsamts Schwäbisch Hall attestiert der Stadt Gaildorf gute Arbeit und stellt die „Gesetzmäßigkeit“ der aktuellen Haushaltsplanung fest. Sie mahnt die Verantwortlichen aber auch, die Verschuldung im Auge zu behalten.

Nach ausführlicher Debatte hatte der Gaildorfer Gemeinderat Ende Januar bei einer Gegenstimme (Bernhard Geißler/Offene Liste) den Haushaltsplan 2019 auf den Weg gebracht. Ohne jegliche Gegenrede durfte Steueramtsleiter Hans-Joachim Hunn, unter dessen Federführung das 481 Seiten starke Zahlenwerk entstanden war, den obligatorischen Beifall entgegennehmen.

Haushaltsplanung rotz hoher Arbeitsbelastung gewissenhaft

...



Was an diesem KMO-Artikel so interessant ist? Lesen Sie den Unsinn doch einmal von oben bis unten. "Ohne jegliche Gegenrede..." da traut sich im Wurmbrandsaal schon keiner mehr etwas zu fragen, nur zu denken! Was erfahren Sie da? Erfahren Sie von KMO etwas konkretes? Auf gaildorf.de, wo solche Inhalte eigentlich mit konkreten Kennzahlen und für die Bürger verständliche Jahresvergleiche hingehören, erfahren Sie auch nichts. (Die Abfrage "Haushalt" am 05.03.2019 ergab 17 Antworten, ohne das sich nur ein Text auf den vorstehend behandelten Haushaltsplanung 2019 bezieht. Noch besser ist die Abfrage auf gaildorf.de nach der Buchstabenfolge "Haushaltsplanung", die liefert sogar 0 Ergebnisse. Da geht also keiner mehr nur das Risiko ein, das dazu etwas relevantes an die wählenden Bürger und Steuerzahlenden Einwohner dringt)

Sie brauchen sich auch nicht zu wundern, lieber Bewerber, das RUNDSCHAU und Klaus Michael Oßwald bereits am 01.02.2019 gedruckt haben: . Wir reden hier also über Themen die vor einem Monat schon gegessen waren. Das Kleinhirn von KMO ist heute noch so begeistert von gaildorfer Missverhältnissen und das er wieder schwarze Tinte in der RUNDSCHAU versprühen darf, das seine Phantasie noch einen Monat danach immer unsinnigere Texte produziert und von einer funktionierenden Stadtverwaltung träumt. Und keine Angst, lieber Bewerber, das sind alles keine Ausnahmen, dieses Treiben geschieht in Gaildorf jährlich. Nahezu so sicher wie die Apfelblüte über das Land zieht! Die schlichte Wahrheit ist doch, weder Presse noch eine Fraktion haben in Gaildorf jemals eine relevante Frage zu Haushaltsplanung gestellt. Es wäre auch niemand da, der dazu seine eigene Frage verstehen würde.

Selbst die Lobeshymnen, die dieser Filz sich selber singt (neuerdings darf da auch eine s.g. Zukunftswerkstatt mitsingen), wiederholen sich nahezu im Gleichklang und im Jahresrhythmus. Und wenn dann wirklich einer mal etwas fragt (sie lesen es im o.a. KMO-RUNDSCHAU-Zitat!), dann ist das so ungewöhnlich... wird der sogar mit Namen und persönlich erwähnt. Und keine Angst lieber Bewerber, erfahren wird auch dieser Frager (dieser nichtsnutzige Querulant...!)nichts, keinesfalls etwas relevantes! Sollte der zweimal fragen, so lässt unser innovativer, geistvoller Bürgermeister gegen die berechtigten und gesetzlichen Auskunftsrechte dieses Fragers in undemokratischer Weise abstimmen, und dann stampft man den letzten Frager gemeinsam in den Keller, alleine schon weil keiner in diesem Wurmbrandsaal weis was er tut, so auch die RUNDSCHAU-Redaktion (KMO) in Gaildorf ...!

Üblicherweise rechtfertigt unser Bürgermeister seine unzeitgemäße, undemokratische, beleidigende, hinterhältige und diskriminierende Amts- und Versammlungsführung dann mit dem Hinweis, dass dies in unserer Region (er meint das Limpurger Land) so üblich sei! (Ich will da mit meiner persönlichen Meinung nicht hinter dem Berg halten, - ich denke, da könnte es mittlerweile Ausnahmen gegeben haben ...) Das macht der natürlich nur, falls da jemand noch etwas fragt. Einige Generationen von ungebildeten Lümmeln in Bürgermeisterämtern und Presseredaktionen in unserer 'Region' haben wohl mit großem Erfolg dafür gesorgt, das da heute nur noch wenig gefragt wird. Sie sehen also, lieber Bewerber, Sie dürfen in Gaildorf alles machen, nur nicht den Filz und diese Korruption, berühren. Das beste ist, Sie haben keinen großen Anstand, keinesfalls eine liberale oder demokratische Grundbildung bitte. Und wenn Sie den Job dann haben, dann tun Sie einfach, als ob Sie nichts bemerken. So macht es unsere ganze Schloss-Straße 20, 74405 Gaildorf (samt den gewählten Fraktionen), nicht anders. Also bewerben Sie sich. Selbst wenn die eigenen Bürger einen gewählten NATURSTROMSPEICHER bei dieser Stadtverwaltung bestellen, und der Lieferant liefert dann mit korrupten und betrügerischen Abläufen einen trügenden Graustrom-, Atomstrom- oder Kohlestromspeicher, bemerkt das in Schloss-Straße 20, 74405 Gaildorf niemand! Selbst die größten Missverhältnisse bzgl. Regelkonformatät, Kompliance und einem Bauprojekt Naturstromspeicher hindern unseren Bürgermeister in Gaildorf, unseren CDU-Fraktionsvorstand und den geschäftsführenden Vorstand unserer Graf von Pückler und Limpurg'schen Wohltätigkeitsstiftung nicht, sich mit den Tätern in einsamen Waldhütten zu treffen, zu fraternisieren ..., den Tätern das Mikrofon im Wurmbrandsaal zu überlassen, und sogar als Verkaufsrepräsentanten in deren Verkaufsprospekten zu glänzen.

Also lieber Erster Begeordneter, lernen Sie diese kleine Lektion, denken Sie bitte nicht, Sie könnten in Gaildorf neue Sitten einführen (z.B. das Deutsche Grundgesetz!), und ihrem großen Erfolg in Gaildorf und RUNDSCHAU wird wenig im Wege stehen. Ach was, nicht einmal Landrat, Regierungspräsident, Umweltminister-BW oder Ministerpräsident-BW! Sie glauben mir immer noch nichts? Nicht einmal 7,15 Mio EUR sind genug, das unser unser Landrat, Regierungspräsident, Ministerpräsident, Bundes-Umweltminister oder der Deutsche Bundestag nachschauen was in Gaildorf passiert, was ein Naturstromspeicher in Gaildorf pumpt, speichert oder liefert. Was soll Ihnen da passieren lieber Bewerber? Da passiert gar nichts, jedenfalls nicht solange
  • Sie lieber Bewerber ihre Füße ruhig halten,
  • nicht meinen, das C in CDU habe was mit christlich zu tun
  • das Zentrum des Limpurger Landes ... Gaildorf liege in Deutschland und Europa
  • oben auf dem Kalender steht 2019 und der dreißig jährige Krieg sei vorbei ...
  • ein bestellter, gewählter ökologisch und naturnah avisierter Naturstromspeicher müsse etwas mit Ökologie, Natur, Deutschen Gesetzen oder Naturstrom zu tun haben
  • Sie nicht auf den Gedanken kommen, in unserem Wurmbrandsaal, in RUNDSCHAU-REDAKTION und dieser Stadtverwaltung seien keine Genies zu gange
  • und Sie bitte ja nicht auf den Gedanken kommen, die Welt sei keine Scheibe ...

Also lieber Bewerber, lieber Kandidat - nun kennen Sie die demokratischen und gesetzlichen Grundlagen, die es in Gaildorf nicht erfreulicherweise alle nicht gibt, nun geht's los...

gaildorf.de: Stellenausschreibung, März 2019, hat geschrieben:Stellenausschreibungen / Vergaben | Stellenausschreibung

Erster Beigeordneter (m/w/d)

Bei der Stadt Gaildorf (12 300 Einwohner) ist zum 01.05.2019 die Stelle des


Ersten Beigeordneten (m/w/d)


zu besetzen. Die Stelle ist seit 2014 unbesetzt und soll nun im Zuge einer organisatorischen Neustrukturierung wiederbesetzt werden.

Der Beigeordnete ist ständiger allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters.

Zum Geschäftskreis gehört die Leitung der Sachgebiete Finanzen mit den Bereichen Kämmerei, Steueramt, Stadtkasse sowie Stadtentwicklung und dem Sachgebiet Bauen mit den Bereichen Bauverwaltung und Gebäudemanagement.
Eine Änderung des Geschäftskreises bleibt vorbehalten.

Für diese herausragende Führungsposition suchen wir eine engagierte Persönlichkeit mit der Befähigung für mindestens den gehobenen Verwaltungsdienst, mit einschlägiger Erfahrung im kommunalen Bereich, sozialen Kompetenzen sowie ausgeprägten kommunikativen Fähigkeiten.

Wahl, Amtszeit, Rechtsstellung sowie Besoldung richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen richten Sie bitte bis spätestens 16.03.2019 an die Stadt Gaildorf, Schloss-Str. 20, 74405 Gaildorf oder per E-Mail an stadt(@)gaildorf.de.

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Bürgermeister Frank Zimmermann (07971/253-114 oder frank.zimmermann@gaildorf.de) zur Verfügung. Weitere Informationen über Gaildorf erhalten Sie im Internet unter http://www.gaildorf.de.




Keine Angst, da können Sie sich in aller Ruhe bewerben. Wenn Sie die Wahl schaffen, haben Sie das meiste geschafft. Wenn unsere Fraktionen und unsere Stadtverwaltung es schaffen, Gaildorf zu einem gerechten und ökologisch geplanten Naturstromspeicher (Naturstrom) abstimmen zu lassen, und dann dieses betrügerische entsteht, und die, die das veranstalten, -das alle in Wohlstand und Ehren überleben..., bitte was soll Ihnen da in Gaildorf passieren?

Sie glauben das nicht? Es ist noch viel schlimmer! So wie es in Gaildorf ausschaut, glaubt in Gaildorf kein Bürgermeister, keine Stadtverwaltung und kein Gemeinderat mehr daran das der Naturstromspeicher der Naturspeicher GmbH (vormals Naturstromspeicher GmbH) bis 2023 etwas liefert, z.B. günstigen Naturstrom für Gaildorf? Oder warum sonst muss unsere fähige Stadtverwaltung unsere geistvollen Stadträte anhalten, einen Dienstleister zu beauftragen, der den Strombedarf Gaildorfs für den Zeitraum 01.01.2020 bis 31.12.2022 aus zu schreiben? Gut werden Sie sagen, ausschreiben muss man.

Dann warten wir mal ab, ob die Wasserbatterie der der erfolgreiche Anbieter sein wird, oder überhaupt anbieten wird. Sollte die Wasserbatterie der im Stapel der Anbieter nicht mit einem günstigen Angebot für Naturstrom zu finden sein, glauben Sie es nur lieber neuer Erster Beigeordneter, so wird Ihnen auch nichts passieren. Maximal werden Sie unser nächster Bürgermeister ... Vielleicht stellen Sie lieber Bewerber, es ja auch schäbig und hinterhältig genug an und es reicht sogar für Landrat oder als Regierungspräsident in Baden-Württemberg?


Quellen & Hinweise:

- vormals Naturstromspeicher, heute Wasserbatterie ...

gaildorf.de, März 2019, hat geschrieben:]Kurzbericht über die Gemeinderatssitzung am 27. Februar 2019
...

3. Bündelausschreibung Erdgas und Strom der GT-Service GmbH
für den kommunalen Energiebedarf


Die Stadt Gaildorf sowie das Städtische Wasserwerk haben seit 2011 bereits an mehreren Bündelausschreibungen für Erdgas und Strom mit der Gt-Service Dienstleistungsgesellschaft mbH des Gemeindetages Baden-Württemberg (Gt-Service GmbH) teilgenommen.

Aktuell bereitet die Gt-Service GmbH die neuen Ausschreibungen des Erdgas- und des Strombedarfes für den Zeitraum 01.01.2020 bis 31.12.2022, also für insgesamt drei Jahre vor. Die seitherigen Verlängerungsoptionen (nach 2-jährigem Vertragsablauf max. 3 x um jeweils ein Jahr) entfallen zukünftig. Es wird ab 2020 grundsätzlich nach 3 Jahren erneut ausgeschrieben.

Die GT-Service GmbH bietet die Durchführung der aktuellen und zukünftigen Bündelausschreibungen Erdgas und Strom sowie die Betreuung während der Vertragslaufzeiten auf Grundlage eines Dauerauftrages an.

Die Erdgaslieferverträge mit der Firma e.wa riss GmbH & Co. KG aus 88386 Biberach/Riss laufen zum 31. Dezember 2019 aus.

Bei dem Umfang des Erdgasbedarfes handelt es sich um 28 Abnahmestellen und um einen Jahresverbrauch von rund 3.200.000 kWh/a.

Die Kosten für die Teilnahme an der Ausschreibung sowie die Leistungen der Gt-Service GmbH zur Betreuung während der Vertragslaufzeit betragen 6,80 Euro/Jahr pro Abnahmestelle. Die Kosten belaufen sich insgesamt auf 190,40 Euro/Jahr zzgl. MwSt.

Die sich in der Verlängerungsphase befindlichen Stromlieferverträge mit der Energiedienst AG aus 79618 Rheinfelden laufen durch Kündigung seitens des Energieversorgers zum 31.12.2019 aus.

Der Vertrag mit dem Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG aus 77931 Lahr endet durch letztmals mögliche Verlängerungsoption erst zum 31.12.2020. Die zeitliche Verschiebung wird in der Ausschreibung berücksichtigt.
Sämtliche Abnahmestellen der Stadt Gaildorf und des Städtischen Wasserwerks haben einen Jahresgesamtverbrauch von rund 2.520.000 kWh/Jahr und werden von diesen beiden Vertragspartnern versorgt.

Die aktuellen Bündelausschreibungen für die Jahre 2020 – 2022 werden erstmals mit fest vereinbarten 3-jährigen Energieversorgungsverträgen ohne Verlängerungsoption durchgeführt.

Dadurch ergeben sich zukünftig keine Überlappungen mehr von zum Teil noch existenten und zum Teil bereits gekündigten Energiever­sorgungsverträgen. Hier wird eine gewisse Regelmäßigkeit bei zukünftigen Energieversorgungs-vertragsdauern eintreten. Die Gt-Service GmbH greift dies auf und bietet nun an, die Teilnahme an den aktuellen und zukünftig weiteren Bündelaus-schreibungen auf Grundlage von Daueraufträgen durchzuführen.

Mit der Teilnahme an der Bündelausschreibung wird gewährleistet, dass ein guter Preis angeboten wird, da sich zahlreiche Kommunen beteiligen werden.

Der Gemeinderat beschließt, dass die Stadt Gaildorf und das Städtische Wasserwerk an der 10. Bündelausschreibung Erdgas und an fortlaufenden Bündelausschreibungen der Gt-Service GmbH für die Lieferjahre 2020 – 2022 des Gemeindetages teilnehmen.

Die Stadt Gaildorf und das Städtische Wasserwerk nehmen weiter an der 18. Bündelausschreibung Strom und an fortlaufenden Bündelausschreibungen der Gt-Service GmbH für die Lieferjahre 2020 – 2022 des Gemeindetages teil.
Die Stadt Gaildorf und das Städtische Wasserwerk beauftragen die Gt-Service GmbH des Gemeindetages im Rahmen eines Dauerauftrages die Bündelausschreibungen Erdgas und Strom durchzuführen.


4. Terminfestlegung Bürgerversammlung 2019

Der Gemeinderat beschließt, dass die Bürgerversammlung 2019 am Mittwoch, 24. April 2019 in der Limpurg-Halle in Gaildorf stattfindet.
...


Alle genannten Marken, Markennamen und geschützte Warenzeichen sind das Eigentum der Rechteinhaber.


- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 507
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu Für GAILDORF



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron