Gemeinderatssitzung Gaildorf am 19. Juli 2017

Wenn die BÜRGER in GAILDORF 2011 zu intelligenter, effizienter, transparenter und nachhaltiger WINDKRAFT, und einem effektiven, nachhaltigen PUMPSPEICHER mit einem naturnahen, ökologischen UNTERBECKEN einschließlich integriertem HOCHWASSERSCHUTZ und naturnaher FLUTMULDE mit DAUERSTAU, und einer lokalen BÜRGERBETEILIGUNG mit autarken, regionalen, kostengünstigen Energieversorgung gefragt wurden - dann sind 4WEA je 5,0MW im SCHWACHWINDGEBIET ohne CO2-Bilanz, ein GESCHOTTERTES UNTERBECKEN ohne DAUERSTAU und ohne FLUTMULDE, UMWELTVERTRÄGLICHKEITSPRÜFUNG unterlassen mit unvollständiger VORUNTERSUCHUNG, betrügerische AUSGLEICHSPLANUNGEN & -VERHANDLUNGEN, BÜRGERINFORMATION a'la SALAMITECHNIK garniert und serviert mit TASCHENSPIELERTRICKS der STADTVERWALTUNG und geheime GRUNDSTÜCKSVERHANDLUNGEN, eindeutig die falsche ANTWORT.

Naturstromspeicher Gaildorf nur ein gewöhnlicher PUMPSPEICHER, GRAUSTROMSPEICHER, NOTSTROMSPEICHER, DUMMSTROMSPEICHER, BLAUMILCHSPEICHER?

Gemeinderatssitzung Gaildorf am 19. Juli 2017

Beitragvon GRAUSTROMSPEICHER » Mo 17. Jul 2017, 08:30

Herr Bürgermeister möchte seine Ausführungen heute auf ein absolutes Mindestmaß beschränken. Das sei seiner großen Trauer um seinen lieben Kollegen Hans und dem heutigen Tropen-Wetter geschuldet.

Seestraße - ein Lieferant referiert mit flüsternder Stimme und ohne Mikrofon. BM & GR stimmen dem Lieferanten und Fa. LIDL in allen Punkten zu.

Jugendbeteiligung soll als Jugendforum organisiert werden. Organisieren und leiten soll dieses nicht näher erläuterte Jugendforum lt. BM Z. unsere Stadtverwaltung/ das Jugendreferat/ Fr Dahlinger.

Herr RA GR Baumann findet Gesetze ganz toll, und wichtig das ein Mensch nicht gerade tun kann was er will und möchte. (warum sieht er dann die Gesetzlosigkeiten zum von CDU-Gaildorf Initiieren Gaildorfer Bauskandal & Umweltskandal nicht? Von Geisler sagen, er lese in seiner mit einer fetten Paranoia belasteten persönlichen Art ständig chinesische Zeitungen, ohne was zu bemerken, -ist eindeutig nicht sehr nett.)

Bewegte Bilder soll man nicht machen. (und was sagt die Gemeindeordnung zu Aufgaben des Bürgermeisters, Compliance in öffentlichen Ämtern, Bauskandal, Grundstücksbetrug, Ausgleichsbetrug und Schwarzbaustellen?)
Völlig unberührt von jedem Anstand, oder von Compliance in öffentlichen Ämtern, wurde von der 'Projektgesellschaft' im Gemeinderat zu weiteren Konzeptlosigkeiten und weitere Änderungen zu dem zerplatzten Baurechtsverfahren Naturstromspeicher berichtet. Anscheinend darf man WKA- & Naturstromspeicher-Standorte in Gaildorf auch roden und beantragen, wenn man die lt. diskreten und geheimen Absprachen mit BM Zimmermann gar nicht benötigt, auf Grund der Höhenlage gar nicht zu einem Naturstromspeicher nutzen kann, -und gar nicht bebauen möchte:

(Rebel meldete sich als befangen und setzte sich lustig zu den Zuschauern.)

Projektgesellschaft/ Projektpropaganda:
Naturstromspeicher ist ein tolles Produkt. Die Angebote und Verträge werden der Firma förmlich aus den Händen gerissen.
Chemische Batterien sind eine Materialschlacht, die nicht an das Speichermedium Wasser herankommen werden. Ganz zu schweigen von den Kosten. Überhaupt wird der Naturstromspeicher das schnellste Speicherchen, was man je gesehen hat, -in beide Richtungen.
Der Bau des 'Sees' habe man nun begonnen, das dichtende Seeufer werde gerade eingegraben. Man wolle kein Risiko in keine Richtung eingehen.
Den Wärmezweig will man ausbauen. Große Lastzahlen bei kühlen 10 und wärmen 5 werden erreicht.
Die 2m Rohrleitung aus hochreinem Kunststoff ist quasi ein Micro-Invasiver Eingriff. Es entsteht ein völlig neues Produkt, eine neue Firma wird gebaut.
Die Erlöse 2016 betrugen 6,5 Mio EUR /fiktive Schätzung RWTH-Aachen an den zurückliegenden Zeiträumen, -wobei die Kunst darin besteht, so zu tun, als ob man diesen Markt nicht kennt (das kann doch nicht so schwer sein) / eine Gliederung wo die 6,5 Mio herkommen sollen wurde nicht gezeigt./ auch das der Speicher an WEA 2 nun entfällt soll da nichts ändern.
Heute ein SunSetDinner mit franz. Kunden auf Turm3 als Geschäftsanbahnung
Ein Turm wurde als künftige Besichtigungsmöglichkeit, mit einer kindersicheren Treppe ausgebaut.
Der 'See' wird ein ganz toller See - Bild von Ende 2016. Einige Problemstellen gäbe es noch. So wie auf dem Bild wird es werden. Man solle nur seinen Worten glauben. Ein Naherholungskonzept, naturnahe Gestaltung, eine positive Eingriffsbilanz... [- da biegen sich alle Balken und da fragt kein Gemeinderat etwas!!!]
Eingriffe von BÖGL in die Natur und Umwelt von Gaildorf sind eine große Ehre.
Standort 2, wo der Erdhaufen gelagert wurde wird nur als WKA-Standort gebaut (zufällig der Standort von Stadt Gaildorf, was bisher nie thematisiert oder gefragt werden durfte. Warum hat BM Gaildorf sich von Rebel ein Grundstück andrehen lassen, -auf das gar kein Naturstromspeicher gebaut werden kann... werden soll?)... wegen der Höhe der Lage. Doch sehr bald soll ein Wasserbecken in einer völlig neuen sehr filligranen Bauweise folgen. Noch innovativer als die drei anderen. Man soll ihm glauben, -bald wird das gebaut.

Bild
Der Naturstromspeicher an WEA 2, und damit indirekt die Rohrleitung dorthin, -wurde gestern von Alexander S. aufgekündigt. Gebaut werden soll dort nun nur ein Windrad ohne Naturstrom-Speicherbecken. Das kann Gaildorf in den nächsten Jahren Millionen kosten. Dazu die weiteren Projektnachteile für Gaildorf und der fehlende Ausgleich für die Umwelt... planmäßiger Baufortschritt nennt BM Z. das in seinem Bericht! - Bild mit Speicher an WEA 2 /14.07.2017 / windfair.info.

Man muss das verstehen, zuerst wolle man sich um den GRÜNEN Strom bemühen, der kommt vor allem anderen. Die Wärme wäre zwar der längere Hebel. Mit dem grünen Strom kann man alles machen: heizen, kühlen, fahren, pumpen. Hat man den GRÜNEN Strom nicht, so fragen die Leute nach Graustrom, Uranstrom, Atomstrom und andere unanständige Sachen.

BM Z gibt sich zum abwegigen Naturstrom-Projekt überzeugt und begeistert, -wenn ihm auch auffallen muss, das Gaildorf da leider ein sehr klein wenig an seinem Standort benachteiligt wird (warum hat er dann in geheimen Verhandlungen freigeben, das dort kein Naturstromspeicher gebaut wird, sondern Erde gelagert wird?). Warum ist einer begeistert, wenn doch weder vom Naturstromspeicher, noch vom Bauantrag, noch von allen Zusagen an Gaildorf und Umwelt, etwas geblieben ist? Herr Schechner, wir nehmen Sie beim Wort, -so unser lieber BM. (welches Wort meint der, -merkt der nicht, das man uns/ihm nur eine Luftnummer vorspielt? Unser BM läuft den Projekt-Lügen freudig wedelnd hinterher, als ob es sein Projekt wäre, als ob es sein Schaden wäre, wenn einer das Projekt an Zusagen erinnern würde. Wenn der heute nicht die Unwahrheit gesagt hat, dann als er 2015 in öffentlicher Versammlung gesagt hat: alles ist geheim und abgeschlossen... oder halt an jedem anderen Tag in Gaildorf.

Seestraße - Nein Frau M. sie dürfen nichts fragen, das lässt unsere Gemeindeordnung nicht zu. Sonst sind unsere Beschlüsse anfechtbar, -wenn wir uns nicht an die Gemeindeordnung halten. Das verstehen sie doch? (und was sagt die Gemeindeordnung zu Aufgaben des Bürgermeisters, Compliance in öffentlichen Ämtern, Bauskandal, Grundstücksbetrug, Ausgleichsbetrug, betrügerisch durchgeführte Baurechtsverfahren und Schwarzbaustellen?)

...


Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am 19. Juli 2017

Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am Mittwoch, 19. Juli 2017 um 19:00 Uhr
im Kernersaal der Limpurg-Halle

Tagesordnung

Öffentlich:

1. Bürgerfragestunde

2. Anfragen der Stadträte

3. Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Sondergebiet Seestraße“
- Abwägung der Stellungnahmen
- Beschränkte Auslegung

4. Jugendbeteiligung in Gaildorf [Bürgerbeteiligung, Seniorenbeteiligung?]

5. Einrichtung einer „City-Streife“

6. Geschwindigkeitsüberwachung

7. Projekt Naturspeicher Gaildorf
- aktueller Bericht der Projektgesellschaft


8. Feststellung des Jahresrechnung 2016

9. Finanzzwischenbericht 2017

10. Straßenbenennung im Umlegungsgebiet „Wörlebach, Änderung VII“

11. Sanierung Waldheckenstraße, Eutendorf, 1. Bauabschnitt
- Vergabe der Tief- und Straßenbauarbeiten

12. Denkmalsanierungsprogramm „Altes Schloss“
- Erweiterung des Sanierungsgebietes
- Änderung der Satzung über die förmliche Festlegung
des Sanierungsgebietes „Altes Schloss“

13. Bekanntgaben aus nichtöffentlicher Gemeinderatssitzung

14. Bekanntgaben und Verschiedenes

Vor der öffentlichen Sitzung und im Anschluss finden nichtöffentliche Beratungen statt. [/color]




Wann fordert unser überaus engagiertes Rathausteam vom Naturstrom-Projekt den schlüssigen und vollständigen 'Bauantrag Naturstrom-Speicher', die Einhaltung der einschlägigen Gesetze und Verordnungen, -die verständliche und gesetzmäßige Sinnplanung zu dem angeblichen 'Kraftwerk-Naturstrom-Speicher', -die notwendigen Auflagen (z.B. Abwasser und Gefahrstoffe aus Pumpspeicherbetrieb (wie man es von jedem Haushalt und Handwerksbetrieb auch fordert), ökologischen Ausgleich für die unvermeidbaren Eingriffe in Gaildorf, die Einhaltung des profunden Naturschutz und Artenschutz sensibler Arten, den vollständigen Rückbau (so wie Herr befangener Gemeinderat Rebel es bei seinen Baustellenführungen Senioren im Wald und neben dem Kocher erläutert), sinnvolle Katastrophenpläne, Notfallpläne und Gefahrenpläne, eine zusätzliche (für Gaildorf kostenlose) ökologisch geplanten Ausgleichsflutmulde, -insgesamt gerechte, lokale Ausgleichsregulierungen?

Das die abwegige Ersatzzahlung i.H.v. 499.800,- EUR an die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg (eine anonyme 'Flächenagentur'), wie Mai 2014 von den zuständigen Behörden in der Angelegenheit 'Naturstrom-Speicher' beschlossen, dem gesetzlichen Rahmen, -unserer lokal an zu wendenden Eingriffs-/Ausgleichsregelung, -ansatzweise entspricht, -oder diese Zahlung dem Limpurger-Land zu den massiven Eingriffe des bayerischen Naturstrom-Projektes etwas ausgleichen wird (wie es die Gesetze aber fordern), -bezweifele viele Bürger im vollem Umfang dieser abwegigen Ersatz-Zahlung. Außerdem ist zu bezweifeln, -das man in Gaildorf (Limpurger Waldberge) zu einem Bau- und Umweltskandal nichts ausgleichen kann, oder zurück bauen könnte.

Wann kommen die konkreten Verhandlungen unserer Stadtverwaltung mit dem Naturstrom-Projekt zu allen lokalen Themen, bis zu einer für Gaildorf günstigen Betreibergesellschaft mit günstigem Gaildorfer Naturstrom (einschließlich einer echten Hausnummer in Gaildorf - Worte von Herr Schechner), transparent auf den Ratshaustisch? So wie es RUNDSCHAU-Gaildorf, BÖGL-Geschäftsführer Schechner und Stadtverwaltung-Gaildorf vor 5-7 Jahren als ihre innovative Lösung zu Klimaschutz, Energiewende und Gaildorf angekündigt haben?

Ich bitte meine laienhafte Fragestellung zu entschuldigen. Unsere in allen Belangen geschulte Verwaltungsspitze, unser überaus engagiertes Rathausteam, unsere RUNDSCHAU-Redaktion, unsere Naturschutzverbände(NABU und Herr Johe), -und unser Gaildorfer Herr Regierungspräsident haben da gewisse weiteres und kompetenteres, -als meine primitiven Fragen, in ihrem Sinn.


Quellen & Hinweise:


- Vorsitzender: Minister Franz Untersteller

Unser Bürgermeister hört nicht auf uns zu verarschen, beginnt nicht mit seiner Arbeit und seinen Informationspflichten zum 'Projekt Naturstromspeicher'. Unseren Gemeinderat, unsere 'Bevölkerung', unsere lokale Planungshoheit, unsere Bürgerenergiegenossenschaft Naturstromspeicher e.G., unsere städtische Zielplanung aus 2011, unseren Masterplan 2014, samt Limpurger Waldberge an sein abwegiges privates Kraftwerksprojekt 'zu verfüttern' und 'unser Gaildorf ohne Not zu opfern', -war nie der Auftrag an Herr Bürgermeister Zimmermann. Nur das macht Herr Bürgermeister aber. Herr Zimmermann und unsere Fraktionen machen und liefern nichts für Gaildorf.
Herr Bürgermeister liefert nichts, -außer Gaildorf und unsere Umwelt an BÖGL und Schwarzbaustellen!

Wo sind unsere NABU-Mitglieder und unser geistvolles Umweltzentrum in diesen geistvoll gestrickten Abläufen zu sehen? Bürgermeister Zimmermann und unsere befangenen Gemeindevertreter wählen, das hätte man sich komplett sparen können, -nichts könnte ohne diese abwegige Bande für Gaildorf(Baden-Württemberg) schlimmer, schlechter, perfider, abwegiger, gesetzloser, korrupter, oder für Bayern besser sein.








Alle genannten Marken, Markennamen und geschützte Warenzeichen sind das Eigentum der Rechteinhaber.

Die Fehlplanungen und die Unterlassungen im BAUANTRAG-NATURSTROMSPEICHER-BÖGL-2013 bzgl. naturnaher FLUTMULDE, ÖKOLOGIE, BUNDESNATURSCHUTZGESETZ, WHG, EU-WRR, die sich in den bürgerlichen Einwendungen, auch den Einwendungen der lokalen Naturschutzverbände spiegeln, müssen vor der BAUGENEHMIGUNG aufgearbeitet, nachgebessert und verbindlich abgesichert werden. Betrug zu Ökologie und Ausgleich muss unterbleiben. Ökologie und Ausgleich muss den geltenden Standards nach lokal, transparent verhandelt und öffentlich nachvollziehbar dargestellt werden. Ausgleich muss vorrangig lokal und ökologisch begründbar erfolgen. Zu einem DUMMSTROMSPEICHER, ATOMSTROMSPEICHER, offene OBERBECKEN, ÖKO- und AUSGLEICHSBETRUG, GRUNDSTÜCKSBETRUG und weitere SCHWABENSTREICHE, wurde in GAILDORF nicht abgestimmt.

Wir suchen argumentationsstarke, frische und vitale Persönlichkeiten & Unterstützer für - Engagieren Sie sich für NATUR, gerechten NATURSCHUTZ und ÖKOLOGIE in GAILDORF, im KOCHERTAL und den LIMPURGER-BERGEN.

Vorschläge und Hinweise bitte an: info@bi-fuer-gaildorf.de oder info@nabu-gaildorf.de

- - -
Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung des Baugesetzbuches nie falsch!


-

#naturstromspeicher #graustromspeicher #naturspeicher #naturversorgung #naturwärmespeicher #gaildorf #energiewende #klimaschutz #umweltbertrug #baubetrug #wahlbetrug
Benutzeravatar
GRAUSTROMSPEICHER
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 17:12

Bericht Gemeinderatssitzung Gaildorf am 19. Juli 2017

Beitragvon GRAUSTROMSPEICHER » Fr 21. Jul 2017, 08:53

Was haben Sie erwartet? Der offizielle Bericht unserer Stadtverwaltung berichtet von einem weiteren planmäßigen Ablauf des Bau- & Umweltskandals Naturstromspeicher in Gaildorf:

Der offizielle Kurzbericht auf gaildorf.de hat geschrieben:5. Projekt Naturspeicher Gaildorf
- aktueller Bericht der Projektgesellschaft

Herr Schechner informiert den Gemeinderat anhand einer Präsentation über den aktuellen Baustand des Naturstromspeichers.

Er teilt mit, dass das Projekt nach Plan läuft; lediglich der Bau des Passivbeckens wird zurückgestellt. Es soll später mit neuster Technik errichtet werden.


Herr Bürgermeister hätte doch mindestens berichten können, was Alexander S. zu der Höhenlage des WEA-Standortes 2 gesagt hat: Die Wasserspiegel der Oberbecken liegen unter der Höhe des WKA-Fundamentes an Standort 2. Standort 2 ist der höchste der vier Standorte. Deshalb sei immer klar gewesen das Standort 2 kein s.g. Aktivbecken erhalten kann. [Warum wurde das dann 2013 beantragt, wenn man das immer wusste? Bald bleibt kein Strich mehr vom Bauantrag Naturstromspeicher und den betrügerischen amtlichen Freigaben dazu!] Um weiteren Innovationen Raum zu lassen, habe man nun auch das Passivbecken an diesem Standort 2 zurückgestellt. Dieses Passivbecken wird angeblich zu einem späteren, nicht genannten Zeitpunkt, in einer neuen Technik errichtet. [ist es möglich Projektlügen, Bauskandal, Umweltskandal und Konzeptlosigkeit hinterhältiger zu kommunizieren, netter zu verpacken und besser zu verkaufen?]

Bild
Der Naturstromspeicher an WEA 2, und damit indirekt die Rohrleitung dorthin, -wurde gestern von Alexander S. aufgekündigt. Gebaut werden soll dort nun nur ein Windrad ohne Naturstrom-Speicherbecken. Das kann Gaildorf in den nächsten Jahren Millionen kosten. Dazu die weiteren Projektnachteile für Gaildorf und der fehlende Ausgleich für die Umwelt sowieso, ... planmäßiger Baufortschritt nennt BM Z. das in seinem Bericht! - Bild mit Speicher an WEA 2 /14.07.2017 / windfair.info.

Es gab 2011 die Übereinkunft, das ein Naturstromspeicher-Windkraft-Standort Geld in die Gaildorfer Stadtkasse spülen sollte. Da scheint sich nun auch einiges zu ändern. Nun sieht man die ganze geistige Tiefe, mit der im Gemeinderat und Kirchenrat Gaildorf g'schafft wird. Pücklerstiftung (Rebel) und Alexander S. haben es allem Anschein nach fertig gebracht unserem Bürgermeister freundlicher Weise den Standort zu überlassen, der zu einem Naturstromspeicher niemals geeignet war. So hat man den 2014 mit gerodet, nur damit damals nichts auffällt. Dann hat man das drei Jahre als Erddeponie getarnt und missbraucht. Und nun verkünden der Projektprophet und unser Bürgermeister nebenbei und in großem Einklang, das alles verläuft planmäßig und das Passivbecken habe man nur zurückgestellt.

  • Haben wir eigentlich einen Bürgermeister oder einen BÖGL-Mitarbeiter an unserer Verwaltungsspitze in Gaildorf?
  • Wie unbefangen kann Herr Rebel seinen Job als Gemeinderat und Pücklervorstand noch machen?
  • Wie unbefangen kann Herr Bürgermeister Zimmermann noch sein?
  • Wie groß ist der Unterschied zwischen den Pachteinnahmen einer WEA2 ohne Oberbecken und einer WEA3-4-5 mit Naturstromspeicher-Oberbecken in den nächsten 30 Jahren? [Wenn die Erlöse unseres Naturstromspeichers alleine 2016 schon 6,5 Mio betragen haben, wird da in dreißig Jahren schon was übrig bleiben...]

Quellen & Hinweise:









Alle genannten Marken, Markennamen und geschützte Warenzeichen sind das Eigentum der Rechteinhaber.

Die Fehlplanungen und die Unterlassungen im BAUANTRAG-NATURSTROMSPEICHER-BÖGL-2013 bzgl. naturnaher FLUTMULDE, ÖKOLOGIE, BUNDESNATURSCHUTZGESETZ, WHG, EU-WRR, die sich in den bürgerlichen Einwendungen, auch den Einwendungen der lokalen Naturschutzverbände spiegeln, müssen vor der BAUGENEHMIGUNG aufgearbeitet, nachgebessert und verbindlich abgesichert werden. Betrug zu Ökologie und Ausgleich muss unterbleiben. Ökologie und Ausgleich muss den geltenden Standards nach lokal, transparent verhandelt und öffentlich nachvollziehbar dargestellt werden. Ausgleich muss vorrangig lokal und ökologisch begründbar erfolgen. Zu einem DUMMSTROMSPEICHER, ATOMSTROMSPEICHER, offene OBERBECKEN, ÖKO- und AUSGLEICHSBETRUG, GRUNDSTÜCKSBETRUG und weitere SCHWABENSTREICHE, wurde in GAILDORF nicht abgestimmt.

Wir suchen argumentationsstarke, frische und vitale Persönlichkeiten & Unterstützer für - Engagieren Sie sich für NATUR, gerechten NATURSCHUTZ und ÖKOLOGIE in GAILDORF, im KOCHERTAL und den LIMPURGER-BERGEN.

Vorschläge und Hinweise bitte an: info@bi-fuer-gaildorf.de oder info@nabu-gaildorf.de

- - -
Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung des Baugesetzbuches nie falsch!


-

#naturstromspeicher #graustromspeicher #naturspeicher #naturversorgung #naturwärmespeicher #gaildorf #energiewende #klimaschutz #umweltbertrug #baubetrug #wahlbetrug
Benutzeravatar
GRAUSTROMSPEICHER
 
Beiträge: 836
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 17:12


Zurück zu Naturstromspeicher Gaildorf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron