Sichere Baustellen ohne Baufreigaben ohne ROTER PUNKT

Wenn die BÜRGER in GAILDORF 2011 zu intelligenter, effizienter, transparenter und nachhaltiger WINDKRAFT, und einem effektiven, nachhaltigen PUMPSPEICHER mit einem naturnahen, ökologischen UNTERBECKEN einschließlich integriertem HOCHWASSERSCHUTZ und naturnaher FLUTMULDE mit DAUERSTAU, und einer lokalen BÜRGERBETEILIGUNG mit autarken, regionalen, kostengünstigen Energieversorgung gefragt wurden - dann sind 4WEA je 5,0MW im SCHWACHWINDGEBIET ohne CO2-Bilanz, ein GESCHOTTERTES UNTERBECKEN ohne DAUERSTAU und ohne FLUTMULDE, UMWELTVERTRÄGLICHKEITSPRÜFUNG unterlassen mit unvollständiger VORUNTERSUCHUNG, betrügerische AUSGLEICHSPLANUNGEN & -VERHANDLUNGEN, BÜRGERINFORMATION a'la SALAMITECHNIK garniert und serviert mit TASCHENSPIELERTRICKS der STADTVERWALTUNG und geheime GRUNDSTÜCKSVERHANDLUNGEN, eindeutig die falsche ANTWORT.

Naturstromspeicher Gaildorf nur ein gewöhnlicher PUMPSPEICHER, GRAUSTROMSPEICHER, NOTSTROMSPEICHER, DUMMSTROMSPEICHER, BLAUMILCHSPEICHER?

Sichere Baustellen ohne Baufreigaben ohne ROTER PUNKT

Beitragvon GRAUSTROMSPEICHER » Mo 20. Mär 2017, 11:43

Gehören Baufreigaben und ein ROTER PUNKT bei Kraftwerksplanungen nicht mehr zur Bau-Kultur?

Warum hängt dann an keiner BÖGL-Baustellenzufahrt ein ROTER PUNKT (Baufreigabe)? Vielleicht weil es keine Baustellen sind, und weil es für einen 'Ökoskandal', 'Umweltskandal', Bauskandal', 'Ausgleichsskandal' samt 'Schwarzbaustellen' so schwierig ist, jemanden zu finden der da seinen Stempel, seine Unterschrift (samt Altersversorgung) opfert? BM Zimmermann oder Franz Untersteller scheinen da aus anderem Holz zu sein. Herr Zimmermann liefert BÖGL von halbseidenen Spatenstichen, Silotürmen, stadteigene Ausgleichgrundstücke, tiefgekühlte Ausgleichsflutmulden, nun Hügellandschaften, Geländemodellierungen samt Transportvorteile, und wohl neuerdings auch verdeckte Bauantragsverfahren (im vormals mit Öffentlichkeit beantragten Baurechtsverfahren), manches was Gaildorf und Umwelt belasten wird. Vieles, das so 2011/12 /13/ 14... nicht vorgesehen war.

Warum?


Gaildorf
Auch Unfallrisiken müssen gemeldet werden

Die neuen Sicherheitsrichtlinien der Windindustrie gelten ab sofort auch auf den Baustellen des Gaildorfer Naturstromspeichers. Auch Unfallrisiken müssen gemeldet werden.

Von Richard Färber | 20.03.2017

Schutzbrillen sind Vorschrift: Mit Spannlitzen werden die Tübbinge zu große Ringen zusammengefügt.

Sicherheitsschuhe, Warnwesten und Schutzhelme sind obligatorisch auf den Baustellen des Naturstromspeichers in Gaildorf. Seit letzter Woche sind auch Schutzbrillen vorgeschrieben, außerdem sind die Beschäftigten angehalten, unfallträchtige Situationen, also Risiken, zu melden, sodass entsprechende Vorkehrungen getroffen werden können. Zudem gilt: Fahrzeuge müssen grundsätzlich in Fluchtrichtung geparkt werden.

Bauleiter Johannes Kaltner von der Firma Max Bögl, die mit Alexander Schechner die Naturspeicher GmbH gegründet hat und die Anlage auch baut, hat seine Leute letzten Mittwoch in die neuen Richtlinien eingewiesen, die von einer Arbeitsgruppe der großen Windindustrieunternehmen erarbeitet wurden und nun auch auf allen Baustellen des Unternehmens gelten. Einige sind bereits mit Schutzbrillen ausgerüstet, als er zuvor über die Baustelle läuft. „Ab heute Abend trag’ ich auch eine“, ruft Kaltner einem Kollegen zu.



Nun kriechen RUNDSCHAU-Redakteure seit 2014 auf den BÖGL-Baustellen in Gaildorf herum, und drei Jahre ist keinem Redakteur (auch keinem Bauamt) aufgefallen, wo überall kein ROTER PUNKT hängt? Umwelt, Landschaft, Heimat, Baurecht, Ausgleich, ... so ziemlich alles interessiert in Gaildorf offiziell (wenn es um BÖGL geht) plötzlich nicht mehr, -doch die neuen Sicherheitsrichtlinien der Windindustrie, die halten wir in Gaildorf ein? Seit wann sind die große Transparenz, Ausgleich, Ökologie und Rechtmäßigkeit des Naturstromspeicher 2017 nicht mehr die 'Markenzeichen' des Naturstromspeicher? (RUNDSCHAU berichtete dazu ... 2011/12)

Quellen & Hinweise:

( berichtete dazu ... 2011/12) vieles wurde leider gelöscht
swp.de hat geschrieben:Naturspeicher Gaildorf

Mit dem Pilotprojekt "Naturspeicher Gaildorf" entsteht in Gaildorf eine technologische Innovation. Der Naturspeicher verbindet Windkraft mit Wasserkraft.
... der Projektslogan aus der RUNDSCHAU, wie RUNDSCHAU es heute noch sendet. Vormals stand dort 'Naturstromspeicher'. So wie es ausschaut, war weder NATURSTROM noch die VERBINDUNG von WIND und WASSER, - zu irgend einem Zeitpunkt aufrichtig gemeint. Und das sollen Zufälle sein?








Alle genannten Marken, Markennamen und geschützte Warenzeichen sind das Eigentum der Rechteinhaber.

Die Fehlplanungen und die Unterlassungen im BAUANTRAG-NATURSTROMSPEICHER-BÖGL-2013 bzgl. naturnaher FLUTMULDE, ÖKOLOGIE, BUNDESNATURSCHUTZGESETZ, WHG, EU-WRR, die sich in den bürgerlichen Einwendungen, auch den Einwendungen der lokalen Naturschutzverbände spiegeln, müssen vor der BAUGENEHMIGUNG aufgearbeitet, nachgebessert und verbindlich abgesichert werden. Betrug zu Ökologie und Ausgleich muss unterbleiben. Ökologie und Ausgleich muss den geltenden Standards nach lokal, transparent verhandelt und öffentlich nachvollziehbar dargestellt werden. Ausgleich muss vorrangig lokal und ökologisch begründbar erfolgen. Zu einem DUMMSTROMSPEICHER, ATOMSTROMSPEICHER, offene OBERBECKEN, ÖKO- und AUSGLEICHSBETRUG, GRUNDSTÜCKSBETRUG und weitere SCHWABENSTREICHE, wurde in GAILDORF nicht abgestimmt.

Wir suchen argumentationsstarke, frische und vitale Persönlichkeiten & Unterstützer für - Engagieren Sie sich für NATUR, gerechten NATURSCHUTZ und ÖKOLOGIE in GAILDORF, im KOCHERTAL und den LIMPURGER-BERGEN.

Vorschläge und Hinweise bitte an: info@bi-fuer-gaildorf.de oder info@nabu-gaildorf.de

- - -
Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung des Baugesetzbuches nie falsch!


-

#naturstromspeicher #graustromspeicher #naturspeicher #naturversorgung #naturwärmespeicher #gaildorf #energiewende #klimaschutz #umweltbertrug #baubetrug #wahlbetrug
Benutzeravatar
GRAUSTROMSPEICHER
 
Beiträge: 907
Registriert: Fr 18. Dez 2015, 17:12

Zurück zu Naturstromspeicher Gaildorf



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron