Das Feldbett

Das Feldbett

Beitragvon jan » So 5. Mai 2013, 16:19

Es gibt viel unnötiges Zeug auf diesem Planeten und es gibt epochale und geniale Entwicklungen. Eine dieser genialen Entwicklungen ist das s.g. Feldbett (Nicht gemeint ist das Klappbett. Das Klappbett ist ein Möbel, das tagsüber hochgeklappt werden kann.)

Eine typische Artikelbeschreibung: Feldbett, Gestell aus astfreier Buche, roh Beschlag und Kleineisenteile verzinkt, mit Spannleisten und Gurten aus beschichtetem Gewebe, Bezug aus strapazierfähigem, schwerem Leinen-Segeltuch, rohweiß, Maße (aufgestellt) 1950x770x490 mm, (zusammengeklappt) 960x220x120 mm, ca. 10 kg, Belastbarkeit 120 kg.


Einige Holzstreben, heute oft Alurohre, eine genähte und verstärkte Segeltuchbespannung, aufgeklappt und mit zwei Querhölzern gespannt... einfach, preiswert, genial und funktionell. Die straffe Bespannung sorgt für eine gerade Liegefläche, die einer guten Matratze schon recht nahe kommt. Man liegt ca 40cm oberhalb des Bodens, bei Kälte empfiehlt sich eine Isomatte oder eine geeignete Liegenauflage.

Die Entwicklung und die Erfinder der klappbaren Feldbetten scheinen im "dunkeln" zu liegen. Offiziell ist da nichts zu finden. Vermutungen gehen in die Richtung, dass die mit Riemen bespannten Liegen der Römer und Beduinen der historische Ursprung der heutigen Feldbetten sind. Neuzeitliche Anwendungen für Feldbetten ergeben sich auf Flughäfen, bei Katastrophenschutz, beim Roten Kreuz und nach wie vor bei militärischen Anwendungen. Wann und wo das heutige, klappbare Feldbett mit den Klappbeschlägen aus Metall entwickelt wurde - konnte ich bisher nicht in Erfahrung bringen.

Die heutige, moderne Aluausführung ist etwas leichter als die historische Holzausführung.

Standardabmessungen & Gewicht:
  • Breite zwischen den Holzstreben ca. 68cm,
  • Länge zwischen den Querhölzern ca. 188cm,
  • Höhe = ca 42cm,
  • Feldbett aus Alurohren mit Nylonbezug = 8kg,
  • Feldbett aus Holz mit Segeltuch = 10,6kg.
  • Tragkraft = 120kg.
  • (Varianten sind möglich)
Ich bevorzuge die Holzausführung. In jeden Fall zu bevorzugen ist der historische Segeltuchbezug gegenüber dem neumodischen Baumwollbezug oder dem sterilen Nylonbezug. Ist der historische Segeltuchbezug wirklich einmal "durchgelegen" so reicht eine Gießkanne mit kaltem Wasser, um das gespannte Feldbett zu befeuchten. Nach dem trocknen ist das Segeltuch garantiert wieder straff. Ich warne davor, den Segeltuchbezug ungespannt zu befeuchten. Das habe ich an vier Bezügen versucht... alle Bezüge sind 12-14cm in der Länge eingelaufen. Nur mit erneutem, mehrfachen Befeuchten und dem Spannen mit stabilen Schraubzwingen konnte ich die historischen Segeltuchbezüge wieder strecken und verwendbar machen.
Zubehör:
  • Zelt für Feldbett.
  • Moskitonetz, Insektennetz für Feldbett.

Gebrauchshinweise:
  • Beim Zusammenklappen(und beim Aufbau!) den Bezug nicht quetschen, klemmen oder reißen.
  • dito Finger nicht quetschen, klemmen oder reißen.
  • Wenn die Querhölzer nicht funktionieren, die Liege ein wenig zusammenklappen, damit der Bezug auf den Längshölzern rutschen kann.
  • Vorsicht mit den gefrästen Holzzapfen für die Querhölzer. An diesen Zapfen "hängt" die gesamte Funktion.
  • Im Zelt, auf Parkett und Laminat, oder auf weichem Boden sind Unterlagen zu empfehlen.
  • Mein ältestes Feldbett ist 70 Jahre alt(2012), und ich sehe keinen Grund warum das nicht noch einmal 70 Jahre halten sollte.
  • Die alten Nieten kann man ausbohren und durch 6mm Schrauben ersetzen, das dürfte 100 weitere Jahre halten.

Ein Feldbett und ein Bundeswehrschlafsack - so schlafen Sie garantiert nie schlecht.
  • Angelliege,
  • Gästebett,
  • Zeltliege,
  • Gartenliege,
  • Campingliege,
  • Waldbett,
  • Notbett,
  • Feldliege...
- nie bin ich von meinem Feldbett mit einem krummen Rücken aufgewacht.


Hinweise, Quellen & Verweise:




- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu Archiv



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste