ENDERS 9060/9061D - Praxis-Tipps & Verweise

ENDERS 9060/9061D - Praxis-Tipps & Verweise

Beitragvon jan » Mi 6. Mär 2013, 22:03

So richtig in Fahrt kommt der ENDERS mit einem heißen Topf drauf - der den Brennerstock richtig schön aufheizt. Und damit sind wir beim Problemkreis, wir wollen kochen, dazu müssen wir den Brennerstock vorheizen.


Ca. 2 ATÜ Überdruck im Tank sollen ein funktionierendes Überdruckventil im Tankverschluss abblasen lassen. Ein funktionierendes Überdruckventil ist wichtig. Haben Sie den Kocher auf dem Gebrauchtwarenmarkt gekauft, so überprüfen Sie alle Feder-Ventile (ENDERS hat 2!) mit großer Sorgfalt.

  • Im Pumpenbodenventil muss die Dichtung vom BENZIN >>>| weg zeigen.
  • Im Überdruckventil muss die Dichtung zum BENZIN |<<< zeigen.

Es ist sehr zweckmäßig das Kochen immer mit 3/4 vollem Tank zu beginnen. BENZIN nur bei vollständig abgekühltem Kocher nachfüllen. Damit der Docht nicht so schnell verkohlt, den Kocher nie ganz trocken brennen.

Basteln Sie nie an einem ENDERS der funktioniert. Vermeiden Sie jede unnötige Gewalt. Bricht der kleine Exenter, der die Düsenreinigungsnadel hebt oder senkt, so war es das erst mal. Das mit der Gewalt gilt auch für die Überwurfmuttern und die dahinter liegenden Graphitpackungen. Sind Sie froh, wenn die originalen Packungen heben, spielen Sie damit nicht. Zu fest angezogen bricht die Packung oder die Drehkraft wird unnötig groß. Die Düsenreinigungsnadel ist eine Düsenreinigungsnadel und die Feinregulierung für die Flamme. Im Vollastbetrieb zeigt der kleine Hebel senkrecht nach unten. Erreicht die Düsennadel nicht die Oberkante der Düse, so ist der Düsennadelhalter falsch montiert Das Pumpenleder immer schön geschmeidig halten (Lederfett, reine technische Vaseline hält Leder geschmeidig, keinesfalls Maschinenöl oder Maschinenfett!). Vorsicht - Benzin-Kocher sind im Betrieb sehr heiß! Achten Sie auf eine gute, nicht brennbare Unterlage und fassen Sie den Kocher im Betrieb mit Vorsicht an.

Zum Anzünden brauchen der Bezinkocher Druck. Deshalb hat Ihr ENDERS eine Pumpe. Brennt der Kocher, so hält die Hitze meist den Tankinnendruck (wenn das Gerät dicht ist!). Sie hören es am Geräusch, wird das Rauschen langsam leiser, so bleibt nur pumpen oder heizen. Vorheizen muss man jeden Benzin-Gas-Brenner, - bei jedem neuen Anzünden. Füllen Sie die Schale unterhalb des Brenners bis zum Wulst mit zwei... drei Schraubkappen Spiritus (das rußt weniger als Benzin), oder öffnen Sie das Hauptventil, damit unter Druck Benzin in die kleine Schale läuft. Kurz vor dem Erlöschen der Vorwärmflamme öffnen Sie das Hauptventil und starten Sie damit den Vergasungs- und Verbrennungsprozess. Die kleinen hellblauen Flammen müssen oberhalb der kleinen Löcher brennen, am Besten ganz ohne gelbe Flammen. Gibt es Flammen im Brenner, oder wird der Brenner sogar rotglühend, so liegt ein Fehlfunktion vor. Möglich sind:
  • Brennereinsatz (Prallplatte) nicht oder nicht richtig montiert.
  • Die Düse oder der Brenner ist nicht ausreichend fest und dicht verschraubt (nur feste Verschraubungen leiten die Hitze gut in den Vergaserstock. Man muss sich das so vorstellen, das der Düsenstock so heiß ist, das kein Benzin sondern GAS aus der Düse austritt.
  • Der Brenner sagt es Ihnen durch sein Geräusch..., leise rauschend ist ok, wird er leise, laut oder brummt sogar, so müssen Sie etwas tun.
Das Flammenbild soll rund und gleichmäßig sein. Unregelmäßigkeiten lassen auf Verschmutzung der Düse oder Montagefehler an der Brennerkrone schließen. Nach dem Gebrauch kann man den Kocher durch kurzes Lösen der Tankfüllschraube drucklos machen. Macht man es nicht, so ist der Druck nach kurzer Zeit auch verschwunden (mein ENDERS 9061 hält den Druck 2-3Wochen).

Die Flamme löschen Sie nach dem Gebrauch indem Sie das Regulierventil schließen. Nur handfest(keine Gewalt!) und so lassen - so bleibt es beim Transport dicht.Ein Benzinkocher steht bei Transport und Gebrauch gerne gerade und waagerecht. Warum der Benzin-Kocher in Gebrauchslage transportiert werden möchte, erklärt sich wohl von selber. Gebrauchte Benzingaskocher "duften" stets nach Benzin. Das lässt sich leicht abhelfen, in dem man den Kocher in einem kleinen PE-Müllbeutel transportiert, der mit einer Klammer oder einem Knoten verschlossen ist.

Ein guter Windschutz erhöht die Leistung jedes frei stehenden Campingkochers beachtlich. Ein guter Windschutz aus Blech kann sehr, sehr heiß werden!

Brennbare Flüssigkeiten (Benzin, Spiritus,...) gehören nicht in das unmittelbare Umfeld eines Campingkochers. Campingkocher nie in einem Zelt oder in einem Zimmer verwenden! Kochen Sie außerhalb des Zeltes auf einer stabilen Unterlage. Nie mit einem Campingkocher in einem Zelt heizen - das kann tödlich enden.

Das Aspen 4-Takt-Gemisch ist ein umweltschonender Kraftstoff ohne Ölbeimischung für 4-Takt-Motoren. Das Benzin ist reiner und somit nahezu frei von Schadstoffen wie Benzol und Aromaten. Aspen Alkylatbenzin ist über lange Zeit lagerstabil. Inhalt: 5 l / Quelle: Baumarkt

Quellen, Hinweise & Verweise:

Ich suche ENDERS-Ersatzteile, ENDERS-Universal-Schraubenschlüssel und ENDERS-Betriebsanleitungen die ich noch nicht habe (scan mind. 400dpi) - enders[at]53rv3r.de



- Petromax-Ersatzteile, Pumpenlederspreizer, Vaseline
- Petromax-Ersatzteile, Pumpenlederspreizer, Vaseline
- Petromax-Ersatzteile, Pumpenlederspreizer, Vaseline

- keine ENDERS-Ersatzteile oder -Düsen mehr lieferbar

ebay || benzinkocher+enders


- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu Archiv



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast