Ein wirklich schicker Hauskauf, Firmenrahmen gratis dazu !?

Meinungsbeiträge.

Ein wirklich schicker Hauskauf, Firmenrahmen gratis dazu !?

Beitragvon jan » Mo 16. Jan 2017, 09:04

Mehr als ein 'Hauskauf' ist es nicht, -lässt noch-Ehemann Hermann-Josef Pelgrim, der vor wenigen Tagen aus dem Haus am Zwinger ausgezogen ist und mittlerweile von ihr getrennt lebt, im HALLER TAGBLATT erklären. Dass es „im Prinzip nur um einen Gebäudeverkauf“ ging: das Haus Sonnengarten in der Mittelhöhe, das von der Diak-Altenhilfe als Pflegeheim genutzt wird, -ist eine sehr 'unschickliche Formulierung'. Jedenfalls für einen Oberbürgermeister, der sein Amt unbeschädigt halten möchte.

Ein wirklich schicker Hauskauf, den GWG Firmenrahmen, und was sonst noch, -gratis dazu !? Waren die Kaufsumme für die € 5 Mio Immobilie nur die Fassade, der Deckmantel für weiteres, größeres? Seit wann ist es 'normal' bei einem Hausverkauf den gesamten Firmenrahmen zu geben? Was wurde denn für die € 5 Mio Immobilie (samt Firmenrahmen, ggf. weiteres) wirklich bezahlt? Das stinkt nicht nur gewaltig, -das ist vermutlich nur die Spitze dessen, was zu SHA, GWG und DIAK wirklich läuft. Das ein Oberbürgermeister nach 19 Jahren, sich als zweifellos gestaltender Teil dieser Verstrickungen nicht zu schade ist, -seriös und glaubwürdig ist da nichts. Wie die Stadt Schwäbisch-Hall, das Bürgermeisteramt, das DIAK und GWG diesen 'ganz normalen Hauskauf' unbeschadet überstehen werden, das kann spannend werden.

Dieses ist von der GWG gebaut und 2012 eröffnet worden. Vermietet wurde es an die Diak-Altenhilfe, die sich das Objekt gewünscht hatte, aber mangels Eigenkapital nicht finanzieren konnte. „Es war klar, dass wir das Objekt verkaufen, sobald ein Investor gefunden ist“. so Pelgrim.

Wenn es wirklich so gewesen wäre, hätte man die Immobilie doch im öffentlichen Bieterverfahren anbieten können? Was sprach dagegen? Wer ist 'wir'? 'Wir' haben also € 5 Mio Investiert, und das von der Diak-Altenhilfe betreiben lassen, damit die Ehefrau des Schwäbisch-Haller Oberbürgermeister irgend wann etwas kaufen zu kaufen hat?


Das die GWG ein unselbständiger Nebenbetrieb der Stadt Schwäbisch Hall ist, und Herr Oberbürgermeister Pelgrim zu DIAK und Sonnengarten gleich von 'wir' spricht, zeugt nicht von der großen, und amtlich notwendigen Distanz und Unabhängigkeit zu Amts- und Privatgeschäften.



Das ist aber ein 'schicker' Hauskauf, -bei dem die GWG den kompletten 'Firmenrahmen' einer Verwaltungsgesellschaft mit überlässt, und die vormaligen GWG-Geschäftsfüher freundlichst der Ehefrau des HALLER Oberbürgermeisters ihre Positionen überlassen dürfen. Das es eben kein normaler Hauskauf, simpler Gebäudeverkauf ist, zeigen das Handelsregister und die Amtsverstrickungen von Herr Oberbürgermeister Pelgrim deutlich. Was da noch ans Licht kommt, bleibt ab zu warten. In welchem Licht würde dieser Vorgang erscheinen, wenn der OB nicht anführen würde, er sei vor wenigen Tagen aus 'Zwinger 1' ausgezogen? Letztlich gleichgültig, -doch ein Objekt (auch wenn es nur ein Kugelschreiber oder ein Auto wäre!), der Ehefrau des zu GWG und DIAK leitenden Oberbürgermeisters von Schwäbisch-Hall in einem nichtöffentlichen Bieterverfahren zu überlassen, -das ist mindestens unzeitgemäß und unseriös. Wie groß müssen die Vorteile dieses 'Fischzuges' für Oberbürgermeister, Ehefrau und 'Geschäftspartner' wirklich sein, -das alle sich das antun?

Handelsregistereinträge GWG Schwäbisch Hall Verwaltungs GmbH
Handelsregister Veränderungen vom 29.12.2016
HRB 738944: GWG Schwäbisch Hall Verwaltungs GmbH, Schwäbisch Hall, Am Markt 7-8, 74523 Schwäbisch Hall. Die Gesellschafterversammlung vom 14.12.2016 hat die Neufassung des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Firma geändert; nun: MSP Verwaltungs GmbH. Neue Geschäftsanschrift: Zwinger 1, 74523 Schwäbisch Hall. Gegenstand geändert; nun: der Erwerb und die Verwaltung eigenen Vermögens, insbesondere auch der Erwerb und die Verwaltung von Beteiligungen an Kommanditgesellschaften und die Übernahme der persönlichen Haftung bei Kommanditgesellschaften. Bestellt als Geschäftsführer: Schick-Pelgrim, Michaele, Schwäbisch Hall, *xx.xx.xxxx , einzelvertretungsberechtigt mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen. Nicht mehr Geschäftsführer: Gieseke, Wolf, Leonberg, *xx.xx.xxxx ; Gruber, Oscar, Schwäbisch Hall, *xx.xx.xxxx . Prokura erloschen: Wackenheim, Klaus, Backnang, *xx.xx.xxxx . Der zwischen der Gesellschaft und der "GWG Grundstücks- und Wohnungsbaugesellschaft Schwäbisch Hall mbH", Schwäbisch Hall (Amtsgericht Amtsgericht Stuttgart HRB 570413) am 22.01.2014 abgeschlossene Ergebnisabführungsvertrag wurde mit Wirkung zum 31.10.2016 aufgehoben. Auf die bei Gericht eingereichten Urkunden wird Bezug genommen. Den Gläubigern der Gesellschaft, deren Forderungen begründet worden sind, bevor die Eintragung der Beendigung des Vertrages in das Handelsregister nach § 10 HGB als bekanntgemacht gilt, ist vom anderen Vertragsteil Sicherheit zu leisten, wenn sie sich binnen sechs Monaten nach der Bekanntmachung zu diesem Zweck bei ihm melden.


- 24.01.2017 ... hochintelligent stillos nachlässig gehandelt, die Faktenlage angeblich pflichtgemäß nicht gekannt, nun die Befangenheitserklärung mit scheinheiliger Neuabstimmung nachgeschoben? Vermutlich ist dieser Stuss für den Vorstandsvorsitzenden und den Oberbürgermeister gleichermaßen abwegig und 'tödlich'. Und das will einem Pelgrim nicht bewusst gewesen sein? Und warum bietet Frau Pelgrim-Schick nun die Rückabwicklung an, -wenn da kein Delikt, keine Untreue, keine Vorteilsnahme ... und ein private Trennung vorliegt?


Quellen & Hinweise:



GWG Grundstücks- und Wohnungsbaugesellschaft Schwäbisch Hall mbH
Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
Tochtergesellschaft der Stadt Schwäbisch Hall [Tochtergesellschaft, Selbstbedienungsladen?]
Sitz: Am Markt 7 – 8, 74523 Schwäbisch Hall
Gründung: Als „Spar- und Konsumverein” 1919
Aufsichtsrat
Vorsitzender: Oberbürgermeister Hermann-Josef Pelgrim
Stellvertreter des Vorsitzenden: Rüdiger Schorpp, Thomas Preisendanz
Weitere Aufsichtsräte: Sarah Bergmann, Werner Feucht, Walter Heinrich Frank, Jürgen Gehrke, Andrea Härterich, Joachim Härtig, Martin Lindner, Hansjörg Stein, Friedrich Waller, Ernst-Michael Wanner.




Alle genannten Marken, Markennamen und geschützte Warenzeichen sind das Eigentum der Rechteinhaber.


- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 491
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu Kolumne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron