Lotte Hofmann, LoHo

Rottal in Baden-Württemberg.

Lotte Hofmann, LoHo

Beitragvon jan » Di 18. Dez 2012, 01:28

1946 - in der Nachkriegszeit gründete Lotte Hofmann in Oberrot-Hausen eine Werkstatt als freischaffende Kunsthandwerkerin. Formen, Farben und Nähte in Stoff waren ihre Kunst. Sie war eine große Künstlerin, deren Werke über Deutschland hinaus Beachtung fanden. Ein Raum des Gaildorfer Schlosses ist nach Lotte Hofmann benannt. Ihre Kunst entwickelte sie über kleine Stofftierchen, Kaffeewärmer einfache Wandbehänge immer mehr zu großen Arbeiten, bis hin zu Theater- und Festsaalvorhängen in großen und berühmten Häusern in ganz Deutschland.

Lotte Hofmann wurde zur Schöpferin "textiler Bilder" deren Ausdruck durch Einsatz neuester und raffiniertester Techniken gesteigert wurde. Sie entwickelte ständig neue Ideen und wurde so auch zu der wohl bekanntesten Künstlerin auf diesem Sektor. Viele Ausstellungen, Ankäufe und hohe Ehrungen waren die Folge. Ihr Malpinsel war die Nähnadel! Auf dem Höhepunkt ihres Schaffens ist sie am 3. November 1981 in Schwäbisch Hall verstorben.

Das Kürzel LoHo war Ihr bekanntes Markenzeichen. In der Textilen Kunstwelt hat sie sich einen großen, angesehenen Namen gemacht. Das Werk von LoHo wird in der "Lotte Hofmann Gedächtnisstiftung für Textilkunst" gezeigt und gewürdigt.

Auf den Seiten der Lotte Hofmann Gedächtnisstiftung können Sie eine Biographie von Lotte Hofmann lesen und eine beachtliche Auflistung der Auszeichnungen und Ankäufe ihrer Kunstwerke.

Quellen und Verweise:











- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu ROTTAL



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron