Hausen(Oberrot), Pfarrgemeinde St. Michael

Rottal in Baden-Württemberg.

Hausen(Oberrot), Pfarrgemeinde St. Michael

Beitragvon jan » Do 1. Nov 2012, 20:23

Die Pfarrgemeinde St. Michael

Seit dem Jahr 2005 sind die Katholische Kirchengemeinde St. Michael Hausen und die Kirchengemeinden Gaildorf und Mainhardt in einer Seelsorgeeinheit verbunden.

1999 Die Pfarrgemeinde besteht aus 1550 Katholiken, St. Michael in Hausen und St. Josef in Fichtenberg. Geleitet wird die Pfarrgemeinde von Pfarrer Peter Wloczyk [Wlotschik] , dem 2. Vorsitzenden Harald Fritz aus Fichtenberg, und 10 Kirchengemeinderäten (5 Männer und 5 Frauen).

Die Pfarrgemeinde betreut und unterhält einen Kirchenchor, 2 Ministrantengruppen, einen Kindergarten. Ein besonders Anliegen von Pfarrer Peter Wloczyk ist die Seelsorge bei den Senioren und Kranken in den Seniorenheimen und privat. Pfarrer Peter Wloczyk und einige engagierte Eltern betreuen die Kinder und jugendlichen zur Erstkommunion und zur Firmung.

Am 23.Aprill 1965 wurde die neue Orgel geweiht. Sie wurde von der Firma Bader in Hardheim als mechanische Schleifladenorgel hergestellt. Die Orgel hat 10 klingende Register und 740 Pfeifen.

1963 / 64 wurde von Pfarrer Gerhardt Vogt gebaut:
- Der Kirchenturm als Campanila mit Sakristei.
- Der Gang zwischen Kirche und Turm.
- Der Chorraum wurde neu gestaltet, ein neuer Plattenboden wurde gelegt.
- Die Empore, die Holzdecke und ein Gestühl wurde erneuert.
- Der Chorraum wurde neu gestaltet und neue, bunte Fenster wurden eingesetzt.

Um 1873, unter dem 13. Pfarrer, Johann Nepomuk Keine, wurde die Kirche um den heutigen Chorraum vergrößert. Auf dem Dach wurde vorne ein Dachreiter für drei Glocken geschaffen. So entstand aus dem Sommerschlösschen mit mehreren An- und Umbauten die Pfarrkirche von Hausen.

Unter dem 3. Pfarrer, Kaspar Riegel, -wurde in den Jahren 1768 - 1776 die Kapelle im Erdgeschoss des Sommerschlösschens umgebaut. Es wurde eine neue Kirche mit den Maßen von heute (ohne Chorraum) gebaut.

1773 wurde die katholische Schule in Hausen gebaut und 1893 der katholische Kindergarten. Die Schule sowie der Kindergarten wurden später umgebaut und vergössert.

Der erste Pfarrer stammte aus Hausen und hieß, Uldaricus Negele; er wohnte im Erdgeschoss des Sommerschlösschens und leitete die Kirchengemeinde volle 35 Jahre von 1706 - 1741.

Es wurden über 100 Familien und einzelne Personen, besonders aus der Steiermark, -aber auch aus dem jetzigen Alb-Donau-Kreis hierher gerufen und für sie eine kleine, katholische Kapelle im Sommerschlösschen des Herren von Ostein vorbereitet.

Nach dem Westfälischen Frieden, um die Wende des 17. Zum 18. Jahrhundert wurde Hausen durch das Ritterstift Comburg rekatholisiert.

Bis zur Zeit der Reformation (1548) war Hausen katholisch.

1248 hatte Hausen zwei Besitzer; die Herren von Rot und das Kloster Comburg.

Quellen & Verweise:
Pfarrer Peter Wloczyk Jun 1999




- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu ROTTAL



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron