Gnadenkapelle am Stielberg

Rottal in Baden-Württemberg.

Gnadenkapelle am Stielberg

Beitragvon jan » Mi 18. Jan 2012, 18:56

200 Jahre Gnadenkapelle am Stielberg. Im Jahr 1999 besteht die Stielbergkapelle 200 Jahre. Die Kapelle lädt gleichermaßen zur Andacht und zu einer beschaulichen Ruhepause ein.

Im Jahre 1799 errichtete ein Landwirt auf seinem Grundstück eine kleine Kapelle. Rechts sehen Sie ein Bild, wie diese Kapelle vor 100 Jahren aussah. Die Kapelle wurde mehrmals erweitert und umgebaut.

Der Kreuzweg mit heute 14 Stationen lag in den Händen von Steinmetz Fetzer. Ganz früher waren es nur 7 Stationen. Dieser Stielbergweg ist ein uralter Fuß und Trampelpfad. Diesen Weg schlugen auch die Salzträger und früher die Hausener Bürger ein, wenn sie in Schwäbisch Hall in der Comburg ihre Abgaben entrichten mussten.

1952 beschließt die Pfarrgemeinde mit Pfarrer Franz Letzgus eine neue und größere Kapelle zu errichten. Ein paar Meter neben dem alten Standort wurde die neue Kapelle erbaut. Mit einigen Bänken ausgestattet, sind der Stielbergweg und die Kapelle ein beschauliches Kleinod des Rottales.

Besonders hervorzuheben ist die Aussicht über das idyllische Rottal, - die sich ein paar Schritte neben der Kapelle dem müden Wanderer bietet. Wenn's nicht gerade stinkt, qualmt, scheppert oder kracht kann man sogar noch etwas von der einstigen Idylle ahnen...die sich dem Auge bot, als Oberrot und das Mittlere Rottal ein naturnaher Teil des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald war.




Quellen und Verweise:



- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu ROTTAL



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast