Die Hankertsmühle im Mainhardter Wald

Rottal in Baden-Württemberg.

Die Hankertsmühle im Mainhardter Wald

Beitragvon jan » Mi 18. Jan 2012, 18:33

Ein paar alte Gemäuer - und die Reste des alten Mühlkanals sind das letzte Zeugnis einer alten Wassermühle an der Rot. Fast nur noch eine Legende ist die Geschichte um die geheimnisvolle Hankertsmühle im Mainhardter Wald. Eine einsame Tafel berichtet von dem, was hier einst geschah.

In den Sommermonaten ist die Rot fast nur ein kleiner Bach. Man kann sich leicht vorstellen, dass der Ertrag einer Wassermühle ein recht wechselvolles Arbeitsleben einforderte. Stets war das verfügbare Wasser die Vorgabe für das was möglich war. Ein paar Forellen aus dem Mühlgraben waren vielleicht eine willkommene Abwechslung auf der Speisekarte der Müllerfamilie.

Rechts neben dem Torbogen sind noch die Reste des historischen Mühlkanals erkennbar. Der Torbogen und einige Säulen sind die Zeugen einer vergangenen Betriebsamkeit. Heute ist ein Grillplatz neben den Ruinen, direkt an der Rot gelegen, ein Ziel für Wanderer und Radfahrer.

Eine letzte Säule, die noch an ihrem Platz steht, zeugt davon, dass bereits vor Jahrhunderten einige Menschen an diesem einsamen Platz ihre Zukunft in Wald und Wasser sahen.


- -

Bild

Mit WALD und WASSER spielt man nicht, -
mit BÜRGERABSTIMMUNG und DEMOKRATIE auch nicht!

Energiewende und Klimaschutz sind richtig und wichtig! -
Gerade deshalb ist Umweltschutz, Naturschutz und die Einhaltung der Baugesetze nie falsch!


-
Benutzeravatar
jan
 
Beiträge: 492
Registriert: Di 6. Dez 2011, 22:49

Zurück zu ROTTAL



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast